UWP Umwälzpropellerpumpe

In variablen Baugrößen - individuell

Dieser Pumpentyp ist ein eindrucksvolles Beispiel für die bis ins Detail auf individuelle Kundenwünsche gerichtete Pumpenentwicklung bei KÖSTER. Sie wurde nach dem speziellen Pflichtenheft eines Kunden entwickelt.  

Die UWP ist u.a. für den Einsatz in aggressiver, kochend heißer Natronlauge vorgesehen. Alle verwendeten Werkstoffe sind deshalb frei von Kupfer und Leichtmetallen, die Gleitlager sind z.B. aus Siliziumkarbid gefertigt. Es können sich Zellstofffasern unterschiedlicher Größe oder Chemikalien im Fördermedium befinden.  

Engste Fertigungstoleranzen des in aufwändiger Schweißkonstruktion gefertigten Pumpengehäuses stellen sicher, dass das Pumpengeläuf in beliebigen Installationen ausgetauscht werden kann.  

Vier Spülstutzen für die Dosierung von Chemikalien wie z.B. Stabilisierer oder Entschäumer befinden sich im Lagerrohrflansch. Diese Stoffe werden für verschiedene verfahrenstechnische Prozesse benötigt. Die Zugabe erfolgt in das Fördermedium unmittelbar vor dem Pumpenlaufrad. Die dort gegebene hohe Turbulenz garantiert die sofortige und gleichmäßige Verteilung auch kleinster Dosiermengen im großen Förderstrom.  

Die Schweißnähte des Gehäuses sind in Sichtqualität ausgeführt, die gesamte Pumpenkonstruktion mitsamt stark dimensionierten Lagern hält dem Dreischichtbetrieb auch unter rauesten Bedingungen stand.

 
 

 
 

Kennzeichen

  • das Pumpengeläuf (Welle, Wellenschutzrohr, Laufrad, Lagerstern) lässt sich komplett aus dem Rohrgehäuse ziehen und ist austauschbar. Die Rohrleitung muss nicht geöffnet werden
  • die Pumpe arbeitet in den meisten Installationen im Dreischichtbetrieb
  • die Propellerschaufeln sind aus Sphäroguss hergestellt
  • die Gleitlager bestehen aus extrem hartem und chemisch inertem Siliziumkarbid

Besonders geeignete Einsatzgebiete

Industrielle Nutzung

Technische Daten

Hydrauliktyp: axial

Baugröße DN (mm): nach Kundenwunsch

Förderhöhe (m): bis 2

Förderstrom (l/s): 800

Motorleistung (kW): 7,5

Geläuf ziehbar: ja

Rückwärtslauf optional: nein

Lage der Pumpenwelle: vertikal

Antriebsmotor: nach Kundenwunsch

Aufstellung des Motors: trocken

Wellenführungslager: Keramiklager

Ansprechpartner